Adventskonzert in St. Ignatius mit beeindruckendem Programm

Dass der Chor des MGV „Liederkranz“ 1875 Wallmenroth nicht nur a cappella auftreten kann, bewies man einmal mehr am 1. Adventssonntag im Zusammenspiel mit dem Musikverein Scheuerfeld. Rund 400 begeisterte Besucher in der Betzdorfer Kirche erlebten ein hochklassiges Adventskonzert unter der Gesamtleitung von Daniel Ridder.

Nachdem die 60 Musiker mit Werken von Richard Wagner und Guiseppe Verdi das Konzert eröffnet hatten, war Jean Sibelius sinfonische Dichtung „Finlandia“ der erste gemeinsame Beitrag von Musik und Gesang. Nicht einfach und ungewohnt für die knapp 30 Sänger mit den Musikern gemeinsam das entsprechende Klangbild umzusetzen. Danach präsentierte der MGV den Zuhörern das russische Kirchenlied „Tebje Pojem“ unter der Leitung von Hubert Hof.

Mit dem Potpourri „Weihnachten in den Bergen“ kamen beide Musikgruppen in der vorweihnachtlichen Zeit an. Dabei erklangen die bekannten Lieder wie „Es wird schon gleich dunkel“, „Leise rieselt der Schnee“ und „Still, still, still“. Noch einmal brillierten beide zusammen in Jacob de Haans Medley „Eine kleine Weihnachtsmusik“. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass Pastor Georg Koch das Konzert mit meditativen Gedanken begleitete und MVS-Vorsitzender Michael Henseler gekonnt durch das Programm führte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://mgv-wallmenroth.de/adventskonzert-in-st-ignatius-mit-beeindruckendem-programm/